Felsen, die den Garten prägen

«Zugegeben: Als der erste LKW mit den riesigen Felsbrocken vorfuhr, entstand bei mir leichte Nervosität», erinnert sich Frau O. aus Münsingen. «Diese riesigen Steine sollten in unserem Garten Platz finden und auch noch gut aussehen?» Die Bedenken haben sich längst in Freude verwandelt. Zu einem harmonischen Ganzen angeordnet, prägen die Felsen heute den Garten, ohne dominant zu wirken. Sie bilden verschiedene Gartenräume, vermitteln zwischen den zwei neu entstandenen Ebenen und lassen gemütliche Plätze zum Sitzen und Entspannen entstehen. Davor und dazwischen wachsen Iris und kissenförmig geschnittene Azaleen in verschiedenen Farbvariationen. Die Kalkfelsen, jeder ein Unikat mit eigener Textur und Form, stammen aus einem regionalen Steinbruch. Der Felsengarten ist für Familie O. nicht mehr wegzudenken: «Der neu gestaltete Aussenraum ist unser zweites Zuhause geworden».

Anmelden